Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Esfeld, Michael
 
Bücher bei Amazon
Relationen I 177ff
Relation/Esfeld: braucht keinen nicht-relationalen Erklärungsgrund - (anders als Dispositionen, die einen nicht-dispositionalen Erklärungsgrund brauchen).
I 298ff
Externe Relationen/Lewis: Bsp angenommen,"Gleichladigkeit"/"Verschiedenladigkeit" (extern) statt positiv/negativ (intrinsisch): Gleichladigkeit und Verschiedenladigkeit supervenieren nicht auf positiv/negativ! - Gleichladigkeit und Verschiedenladigkeit haben keine unterscheidenden Eigenschaften! - Bsp von drei Kugeln, die zwei verschiedene Farben tragen können, müssen mindestens zwei gleich sein: also gibt es externe Relationen, die raumzeitlich sind - (>Verschränkung, Quantenmechanik) - Externe Relation: Bedingung: a) eine e.R. darf nicht auf nicht-relationale Eigenschaften supervenieren. (Bsp Masse), b) sie muss auf der Natur des Kompositums supervenieren.
I 299ff
Relationen: zustandsunabhängig: zwei Dinge sind immer in irgendeiner raumzeitlichen Beziehung. - Verschränkung: es ist zustandsabhängig, ob zwei Dinge verschränkt sind: daher ist es fraglich, ob eine externe Relation vorliegt, das ist keine Frage der Natur der Glieder.

Es I
M. Esfeld
Holismus Frankfurt/M 2002

> Gegenargumente gegen Esfeld



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.04.2017