Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Peacocke, Christopher
 
Bücher bei Amazon
Repräsentation I 7
Repräsentation/Inhalt/Peacocke: repräsentationaler Inhalt ist die Weise, wie die Erfahrung die Welt als seiend präsentiert. - Dagegen: informationeller Inhalt: enthält die Proposition, dass ein Bündel Lichtstrahlen das Auge trifft. - Repräsentationaler Inhalt: hat damit nichts zu tun.
Repräsentationaler Inhalt: ist opak (wegen der individuellen Weise der Darstellung) - informationeller Inhalt: ist durchsichtig (wegen der Kausalerklärung). -
I 9
Repräsentationaler Inhalt scheint immer auch Indexikalisches wie 'ich', 'hier' zu enthalten.
I 20
Wahrnehmung/überdeterminiert/Überdetermination/Peacocke: Bsp der Winkel könnte geändert werden, ohne dass der repräsentationale Inhalt sich ändert. - Solche Probleme entstehen, wenn man eine empfindungsmäßige Eigenschaft (Bsp Größe) als repräsentationale Eigenschaft zu konstruieren versucht.

Pea I
Chr. R. Peacocke
Sense and Content Oxford 1983

> Gegenargumente gegen Peacocke
> Gegenargumente zu Repräsentation



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017