Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Strawson, P. F.
 
Bücher bei Amazon
Selbstbewusstsein Frank I 41ff
Selbstbewusstsein/Strawson: M-Prädikate: setzen kein Bewusstsein voraus bei dem, dem sie zugeschrieben werden.
P-Prädikate: (psychologisch): implizieren, dass die Person, der sie zugeschrieben werden, das weiß. Def P*-Prädikate/Shoemaker: es ist ausgeschlossen, dass irgendein anderes Subjekt außer mir gewisse Eigenschaften haben kann.
- - -
Strawson I 130
Ich/Selbstbewusstsein/Strawson: bisher nur: alle meine Erlebnisse sind speziell auf Körper M bezogen, dieser ist dadurch ausgezeichnet - aber das gilt auch für alle anderen Körper jeweils. - Problem: was hat das Wort "meine" darin zu suchen?
I 131
Eindeutigkeit des Körpers ist keine Garantie für Cartesische Seele - Lösung: wir müssen den Begriff der Person als primitiven (aber nicht grundlegenden) Begriff anerkennen.

Str I
P.F. Strawson
Einzelding und logisches Subjekt Stuttgart 1972

Str IV
P.F. Strawson
Analyse und Metaphysik München 1994

Str V
P.F. Strawson
Die Grenzen des Sinns Frankfurt 1981

Fra I
M. Frank (Hrsg.)
Analytische Theorien des Selbstbewusstseins Frankfurt 1994

> Gegenargumente gegen Strawson



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.03.2017