Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Lewis, David
 
Bücher bei Amazon
Semantischer Wert Schw I 199
semantischer Wert/Lewis/Schwarz: neutraler als Wahrheitswert (WW): 1. für jede grammatische Kategorie eine Funktion (N, S, V, Adverb usw.) - Bsp für N: von möglichen Situationen auf Dinge - sem. Wert statt Referenz, Bedeutung, Intension, Extension. - Bsp Bedeutung von "Frieda" nicht Träger, sondern Funktion von Situationen auf Individuen - Aufgabe des sem. Werts: Hilfe bei der Konstruktion der richtigen (zu den Konventionen passenden) Wahrheitsbedingungen - Bsp "Die Venus ist die Venus" und "Der Morgenstern ist die Venus" haben denselben semantischen Wert - I 200 zwei Ausdrücke haben dieselbe Bedeutung, wenn sie auf dieselbe Weise aus Teilen mit dem selben semantischen Wert zusammengesetzt sind.
Schw I 206
Index-Koordinaten/Lewis: Bsp für Operatoren wie "streng genommen", "irgendwo": vollständiger semantischer Wert: Funktion von Situationen, Zeitpunkten, Welten, Orten und Präzisionsstandards auf Wahrheitswerte (WW) - äquivalent: Zuweisung von Funktionen von Zeitpunkten, Welten, Orten und Präzisionsstandards auf WW zu Situationen: letzteres nennt man of Proposition, bzw. eigentlicher semantischer Wert: (Montague, Cresswell, Kaplan, Stalnaker): hier variiert der sem. Wert von Situation zu Situation, von Kontext zu Kontext - Schwarz: Zweiteilung des Möglichkeitsraums. - ((s) immer w/f).

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Semantischer Wert



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.04.2017