Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Frege, Gottlob
 
Bücher bei Amazon
Sinn Dum III 56~
Sinn/Frege: zwei Argumente. 1. Satz ist die kleinste Einheit - 2. Wahrheit spielt die entscheidende Rolle bei Erklärung der Bedeutung. - Sinn: ist Bestandteil der Bedeutung, relevant für Wahrheit oder Falschheit - Die Bedeutung eines Satzes als solche bestimmt nicht die Wahrheit. - Der Sinn bestimmt also nur die Wahrheitsbedingungen. - Wahrheit hängt auch von Beschaffenheit der Welt ab. - Wenn der Sinn den semantischen Wert bestimmt, ist der Beitrag der Welt bereits vorausgesetzt.
Dum III 64
Sinn/Bezug/Frege: 1. Das Argument (Ein Satz ist die kleinste Sinneinheit) hat zwei Prämissen: a) alles prädikative Wissen beruht auf propositionalem Wissen. - b) Für bestimmtes prädikatives Wissen gibt es mehr als nur eine Proposition. - Daher ist keine bloße Kenntnis des Bezugs möglich.
Dum III 74
Sinn/Dummett: nicht nur durch Verifikationsmethode, sondern durch Begreifen, welche Umstände verwirklicht sein müssen. - (Bsp Goldbachsche Vermutung)
Sinn/Bezug/Bivalenz/Dummett: Zweiwertigkeit: Problem: nicht jeder Satz hat einen solchen Sinn, daß wir ihm im Prinzip, wenn er wahr ist, als wahr erkennen können (Einhorn, Goldbachsche Vermutung) - aber Freges Argument hängt gar nicht von Zweiwertigkeit ab.
III 76
Zweiwertigkeit gilt allerdings doch für Elementarsätze: wenn hier der semantische Wert die Extension ist, muss aber nicht entschieden werden können, ob das Prädikat zutrifft oder nicht. - Die Anwendung kann vielleicht nicht effektiv entschieden werden, aber das (undefinierte) Prädikat kann verstanden werden, ohne den semantischen Wert (hier: Wahrheitswert) zuteilen zu können. - Daher Unterscheidung von Sinn und semantischer Wert.
Dum III 133
Sinn/Frege/Dummett: wird durch die Gegebenheitsweise (GW) konstituiert - ist aber nicht mit ihr identisch.
- - -
Frege V 100f
Bedeutung/Sinn/Frege/Husted: wenn beide gleich wären, könnte ein Satz nichts mitteilen, was jeder, der den Namen versteht, nicht bereits wüßte - Bedeutung eines namens: der Gegenstand - daß ein Name für einen Gegenstand steht ist eine Folge, nicht Teil des Umstands daß er einen Sinn hat.
V 103
Frege: Sinn des Satzes = Wahrheitsbedingung > Dummett > Wittgenstein - Verstehen, wissen, was der Fall sein muß.

F I
G. Frege
Die Grundlagen der Arithmetik Stuttgart 1987

F II
G. Frege
Funktion, Begriff, Bedeutung Göttingen 1994

F IV
G. Frege
Logische Untersuchungen Göttingen 1993

> Gegenargumente gegen Frege
> Gegenargumente zu Sinn



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.03.2017