Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Davidson, Donald
 
Bücher bei Amazon
Sinneseindrücke McDowell I 167
Erscheinungen/Davidson: üben einen rationalen Einfluß auf unsere Weltsicht aus, das darf man wohl sagen.
Aber nicht: daß die Sinneseindrücke, die Einwirkungen der Welt auf unsere Sinne, unserem empirischen Denken rationale Forderungen auferlegen.
Höchstens auf sehr komplexe Weise: sie führen zur Bildung von Meinungen, aber sie legen nicht fest, was das Subjekt denken sollte.
(Terminologie: Davidson spricht selbst nicht von Erscheinungen.)
McDowell I 181
Sinneseindrücke/Davidson: riegeln uns letztlich von der Welt ab! (>Drittes Dogma, Schema).

D I
D. Davidson
Der Mythos des Subjektiven Stuttgart 1993

D III
D. Davidson
Handlung und Ereignis Frankfurt 1990

D IV
D. Davidson
Wahrheit und Interpretation Frankfurt 1990

MD I
J. McDowell
Geist und Welt Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Davidson



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017