Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Carnap, Rudolf
 
Bücher bei Amazon
Strukturen VI 206
System/Referenz/Bezug/Transformation/Bedeutung/Relation/Permutation/Carnap: man könnte willkürlich irgendwelche anderen Relationen annehmen, für die dennoch genau dieselben empirischen Aussagen (den Zeichen nach!) gelten, die aber nun etwas anderes bedeuten. - Bsp Wir brauchen nur eine eineindeutige Transformation der Menge der Grundelemente in sich selbst und als neue Grundrelation diejenigen Relationen, deren Bestand der transformierte Bestand der alten Grundrelationen ist. - ((s) vgl. > Löwenheim). - Dann sind die neuen Relationen den alten strukturgleich (isomorph). - ((s) Schlüsselstelle.)

Ca I
R. Carnap
Die alte und die neue Logik
In
Wahrheitstheorien, G. Skirbekk (Hg), Frankfurt 1996

Ca III
R. Carnap
Philosophie als logische Syntax
In
Philosophie im 20.Jahrhundert, Bd II, A. Hügli/P.Lübcke (Hg), Reinbek 1993

Ca IV
R. Carnap
Mein Weg in die Philosophie Stuttgart 1992

Ca VI
R. Carnap
Der Logische Aufbau der Welt Hamburg 1998

CA VII = PiS
R. Carnap
Sinn und Synonymität in natürlichen Sprachen
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

Ca VIII (= PiS)
R. Carnap
Über einige Begriffe der Pragmatik
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

> Gegenargumente gegen Carnap



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.04.2017