Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Strawson, P. F.
 
Bücher bei Amazon
Subjekte I 272
Subjekt/Prädikat/Strawson: grundzug-lokalisierende Feststellung: enthält ein Universale aber kein Einzelding, das Universale erscheint immer noch als etwas unvollständiges. An dieser Grenze löst sich die Antithese Subjekt/Prädikat auf. - Paradigma der Einführung eines Prädikats: Gebrauch eines U-einführenden Ausdrucks. - Ein Universale ist auf dieselbe Weise unvollständig wie das Einzelding, während ihm dessen Vollständigkeit fehlt.
VII 126
Subjekt/Prädikat/Grammatik/Strawson: mittelalterliche Annahmen wie die Aufteilung in Kategorien A, E, I, O (entweder es gibt einige oder gar keine, oder alle sind) sind Scheindilemmata.
Lösung: es ist die Frage, ob die Sätze gebraucht werden, um eine wahre oder eine falsche Behauptung aufzustellen.

Str I
P.F. Strawson
Einzelding und logisches Subjekt Stuttgart 1972

Str IV
P.F. Strawson
Analyse und Metaphysik München 1994

Str V
P.F. Strawson
Die Grenzen des Sinns Frankfurt 1981

> Gegenargumente gegen Strawson



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.04.2017