Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Schiffer, Stephen
 
Bücher bei Amazon
Substitutionale Quantifikation I 206
Substitutionale Quantifikation/sQ/Zuschreibung/Glauben/Schiffer: wir schreiben nicht Glaubens-Eigenschaften, sondern Sätze (wahr oder falsch) zu. -
I 288
Substitutionale Quantifikation/sQ/Schiffer: Problem: Sätze, die wir als wahr akzeptieren, obwohl wir sagen würden, dass der entsprechende offene Satz keine wahre Substitutions-Instanz hat. - Bsp Es gibt Eigenschaften, an die nie jemand denken wird. - Bsp Es gibt Wahrheiten, die wir nicht erfassen.
Lösung/Schiffer: weder referentielle Quantifikation noch substitutionale Quantifikation. - Es ist einfach Erweiterung unserer Alltagssprache. - Warum sollte diese die Feinheiten der Quantifikation berücksichtigen? - (> substitutionale Quantifikation im abgeschwächten Sinn).

Schi I
St. Schiffer
Remnants of Meaning Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Schiffer
> Gegenargumente zu Substitutionale Quantifikation



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.03.2017