Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Geach, Peter T.
 
Bücher bei Amazon
Syntax I 116
Syntax/Geach: Ersetzen salva congruitate: die Wortkette bleibt beim Ersetzen korrekt. - QuineVs: Ersetzen ändert die Syntax: Bsp Kopernikus war ein Vollidiot, dann und nur dann, wenn die Erde eine Scheibe ist. - Verschiedene Reichweiten: a) Kopernikus mit Prädikat + Satz - b) komplexes Prädikat - dann gibt es keine zweideutige Wortkette, sondern verschiedene Analysen sind möglich. - Zweideutig: "Ein Astronom war ein Vollidiot gdw. die Erde flach ist" kann als Operator angesehen werden (wie Negation). - (Verschiedene Klammern sind möglich).
I 116
Syntax/Quine/Geach: 1. Einsicht syntaktische Einsicht Quines: unechte Namen: Problem der Reichweite - Für echte Namen besteht das Problem nicht. - GeachVsQuine: er selbst verwischt die Unterscheidung, indem er Namen als Abkürzungen bestimmter Kennzeichnungen ansieht.
I 120
3. syntaktische Einsicht Quines: Bsp "λx(2x² + 3x³)" - Diese (this) ist Funktion einer Zahl: zweimal ihr Quadrat plus dreimal ihre 3. Potenz - solche komplexen Kennzeichnungen sind eliminierbar durch Gebrauchsdefinition. (Russell): > Relativsatz.
I 126
4. syntaktische Einsicht Quines: Einführen eines Prädikats durch einen Schemabuchstaben F. - Problem: Bsp "Jeder Satz oder sein Gegenteil ist wahr" darf nicht zu "(Jeder Satz ist wahr) oder sein Gegenteil ist wahr" werden. - Lösung: "F( ) ist dann -__oder __'s Gegenteil ist wahr". - Geach: Nebensätze (Relativsätze) und Pronomen sind nicht bloße Stellvertreter. - Das ist sogar ein Fehler in modernen Logikbüchern.

Gea I
P.T. Geach
Logic Matters Oxford 1972

> Gegenargumente gegen Geach



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.04.2017