Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Searle, John R.
 
Bücher bei Amazon
Syntax I 233
Syntax/Searle: eine Maschine ist durch Effekte definiert, sie kann nicht aus Käse nachgebaut werden. - Computer: ist syntaktisch definiert, er kann aus Beliebigem nachgebaut werden. (Katzen, Mäusen, Käse). - Syntax ist immer beobachter-relativ! Nicht intrinsisch - aber das Herz ist intrinsisch Pumpe. - Auch Wasser ist als intelligent beschreibbar (Es geht den Weg des geringsten Widerstands).
I 235
Chinese Room: Semantik ist der Syntax nicht intrinsisch.
I 235
Syntax der Physik nicht intrinsisch - nicht Gegenstand einer Entdeckung! Charakterisierungen kommen von außerhalb - Isomorphe Muster können gefunden werden, aber wer sagt, dass sie gleich funktionieren? - Physikalisch gibt es keine separate Programmebene.

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

> Gegenargumente gegen Searle



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.03.2017