Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Russell, Bertrand
 
Bücher bei Amazon:
Bertrand Russell
Tatsachen Armstrong II 102
allgemeine Tatsache/Russell/Armstrong: eine gewisse große Ansammlung von Tatsachen die Totalität der Tatsachen erster Stufe ist - Lewis: wenn nun diese Ansammlung weniger als alle möglichen Zustände (Tatsachen) 1 Stufe ist, dann schließt dieser Zustand höherer Stufe automatisch unzählige Zustände von der Existenz aus. - Armstrong: die Situation mit nomischen Verbindungen scheint die gleiche.
Armstrong II 131
allgemeine Tatsache/Russell/Martin: das könnte eine Gleichförmigkeit oder Regularität sein aber auch verschiedene oder disjunktive Relationen. - also eine "gemischte Welt": "gleichförmig und/oder nicht-gleichförmig". - Die Disjunktion selbst könnte allgemein sein und nicht raumzeit-spezifisch.
- - -
Russell ABC der Relativitätstheorie 144/145
Tatsachen/Russell: kann man nie aus Gesetzen erschließen, nur aus anderen Tatsachen.
- - -
Russell V 38ff
Tatsache/Russell/Stegmüller: unzulässig, Attribute und Relationen zusammen mit Individuen als Bestandteile von Tatsachen aufzufassen - (Verletzt Typentheorie, verschiedene Ebenen).

R I
B. Russell/A.N. Whitehead
Principia Mathematica Frankfurt 1986

R II
B. Russell
Das ABC der Relativitätstheorie Frankfurt 1989

R IV
B. Russell
Probleme der Philosophie Frankfurt 1967

R VI
B. Russell
Die Philosophie des logischen Atomismus
In
Eigennamen, U. Wolf (Hg), Frankfurt 1993

R VII
B. Russell
Wahrheit und Falschheit
In
Wahrheitstheorien, G. Skirbekk (Hg), Frankfurt 1996

AR II = Disp
D. M. Armstrong

In
Dispositions, Tim Crane, London New York 1996

AR III
D. Armstrong
What is a Law of Nature? Cambridge 1983

> Gegenargumente gegen Russell
> Gegenargumente zu Tatsachen



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.03.2017