Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Schiffer, Stephen
 
Bücher bei Amazon
Theoretische Termini I 29
Theoretische Termini/Volkspychologie/Lewis/Schiffe: Theoretische Termini erhalten ihre Bedeutung aus den Rollen, die sie in der Theorie spielen, die sie einführen. - Verben für propositionale Einstellungen erhalten ihre Bedeutung durch ihre funktionale Rolle.
Volkspsychologie/ Schiffer: vor einigen Jahren von allen harten Materialisten. - Heute von niemand mehr vertreten.
SchifferVsVolkspsychologie: keine common sense-Theorie hat die Mittel, Glauben oder Wünsche zu definieren. - Sie müsste gesetzesähnliche Verallgemeinerungen formulieren - Wir wünschen uns im Alltag nicht auf psychologische Gesetze zu berufen. - LewisVsVs: es muss covering laws geben.
I 30
SchifferVsCovering laws: Lösung: wir schreiben Glauben unter bestimmten Bedingungen zu, auch ohne Gesetze. - Volkspsychologie: 3. Arten von Verallgemeinerung:
1. Funktionale Rollen für Beeinflussung von Überzeugungen untereinander
2. Input-Bedingungen für Wahrnehmung. (Sie können nicht Teil des gemeinsamen Wissens sein.).
3. Output-Bedingungen für Handlungen.
Problem: Bsp Blinde können unseren Glauben haben, aber nicht unsere Volkspsychologie.

Schi I
St. Schiffer
Remnants of Meaning Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Schiffer
> Gegenargumente zu Theoretische Termini



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.03.2017