Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Nozick, Robert
 
Bücher bei Amazon
Unendlichkeit II 579
Leben/unendlich/Ethik/Tod/Victor Frankl/Nozick: Angenommen, das Leben wäre unendlich - dann könne man alle Handlungen verschieben. - Das wäre ohne Konsequenzen. - Dann wäre das Leben ohne Bedeutung. - Frankl/Nozick: unser einziges Bedürfnis ist, gewisse Dinge getan zu kriegen. - Frankl These: dass Beschränkungen und vorexistierende Strukturen notwendig sind, um bedeutungsvolle Organisation zu betreiben oder Dinge (in Gefäßen) aufzubewahren.

No I
R. Nozick
Philosophical Explanations Oxford 1981

No II
R., Nozick
The Nature of Rationality 1994

> Gegenargumente gegen Nozick



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017