Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Field, Hartry
 
Bücher bei Amazon
Unintendierte Modelle II 264
Unintendiert/Non-Standard-Modell/NSM/Field: Problem: wir können nicht so einfach sagen, daß das NSM unintendiert ist.
II 265
Nicht-disquotationale Sicht: hier hat es nur Sinn von "unintendierten" zu sprechen, wenn wir angeben können, durch welche Tatsachen über unsere Praxis diese Modelle unintendiert sind - und gerade weil diese Modelle jeden unserer Sätze genauso wahr machen, scheint die Angabe solcher Tatsachen unmöglich zu sein.
II 267
Zutreffen/Erklärung/Beobachtung/Field: unsere Beobachtungspraxis erklärt, wie unser physikalisches Vokabular auf all das und nur das zutrifft, worauf es zutrifft. - Das erklärt, warum einige Nicht-Standard-Modelle unintendiert sind.
II 319
Unintendiert/Modell/Interpretation/Putnam/Field: es gibt nichts in unserem Gebrauch der mengentheoretischen Prädikate, das eine Interpretation "unintendiert" machen könnte. - (VsObjektivität der Mathematik). - FieldVsPutnam: das kann aber nicht auf die Zahlentheorie ausgedehnt werden.
II 320
Nicht jede objektive Aussage ist formalisierbar. - Bsp Konsequenzen mit dem Quantor "nur endlich viele".

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

> Gegenargumente gegen Field



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.04.2017