Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Putnam, Hilary
 
Bücher bei Amazon
Unintendierte Modelle Horwich I 402
Modell/Theorie/Interpretation/unintendiertes Modell/Putnam: weil das Modell nicht unabhängig von der Theorie festgelegt ist, wird T1 wahr sein, in dem Modell - d.h. aus der Sicht einer Meta-Theorie. Wahr in allen erlaubten Modellen aus Sicht einer Theorie, in der die Terme von T1 nicht von Anfang an referieren. - S: ist dann "analytisch", aber eher im Sinn von Kants "synthetisch a priori": denn "analytisch" gehört mehr zur Form der Repräsentation, und nicht zum "Inhalt". - Es kann falsch von der Welt (im Gegensatz zur WELT) sein, weil die Welt nicht unabhängig von unserer Beschreibung beschreibbar ist.

Pu I
H. Putnam
Von einem Realistischen Standpunkt Frankfurt 1993

Pu II
H. Putnam
Repräsentation und Realität Frankfurt 1999

Pu III
H. Putnam
Für eine Erneuerung der Philosophie Stuttgart 1997

Pu IV
H. Putnam
Pragmatismus Eine offene Frage Frankfurt 1995

Pu V
H. Putnam
Vernunft, Wahrheit und Geschichte Frankfurt 1990

Hor I
P. Horwich (Ed.)
Theories of Truth Aldershot 1994

> Gegenargumente gegen Putnam



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017