Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Peacocke, Christopher
 
Bücher bei Amazon
Urteile I 42
Verantwortlichkeit/Peacocke: unsere Urteile sind der Wahrnehmung verantwortlich, weil Definitionen nicht festlegen, wie wir denken müssen. - ((s) Wahrnehmung nicht gleich Welt, da die Welt anders sein kann als unsere Wahrnehmung. - DavidsonVs/(s): aber nicht immer).

Pea I
Chr. R. Peacocke
Sense and Content Oxford 1983

> Gegenargumente gegen Peacocke



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017