Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Strawson, P. F.
 
Bücher bei Amazon
Wahrheit Rorty VI 52
StrawsonVs"Wahrmachen": verhöhnt "satzförmige Sachen". ((s) Vergleich von Welt mit Sätzen ist nicht auf nichtsprachlichem Weg möglich)
- - -
Ayer I 296
Wahrheit/StrawsonVsAustin: sicher verwenden wir das Wort »wahr«, wenn die von Austin beschriebenen semantischen Bedingungen erfüllt sind - aber indem wir dieses Wort verwenden, sagen wir nicht aus, dass sie erfüllt sind. (> Austin I 230).
- - -
Strawson II 261
Wahrheit/StrawsonVsAustin: Fehler: statt zu fragen, "wie verwenden wir das Wort "wahr" (Gebrauch, Konvention) - fragt er: "wann..." (Bedingungen) - Tatsachen können nicht durch Änderungen an den Sprachkonventionen geändert werden.
II 266
Wahrheit ist nicht Eigenschaft eines Sprechereignisses.

Str I
P.F. Strawson
Einzelding und logisches Subjekt Stuttgart 1972

Str IV
P.F. Strawson
Analyse und Metaphysik München 1994

Str V
P.F. Strawson
Die Grenzen des Sinns Frankfurt 1981

Ro I
R. Rorty
Der Spiegel der Natur Frankfurt 1997

Ro II
R. Rorty
Philosophie & die Zukunft Frankfurt 2000

Ro III
R. Rorty
Kontingenz, Ironie und Solidarität Frankfurt 1992

Ro IV
R. Rorty
Eine Kultur ohne Zentrum Stuttgart 1993

Ro V
R. Rorty
Solidarität oder Objektivität? Stuttgart 1998

Ro VI
R. Rorty
Wahrheit und Fortschritt Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Strawson
> Gegenargumente zu Wahrheit



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017