Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Berkeley, G.
 
Bücher bei Amazon
Wille I 233
Wille/Wollen/Berkeley: beziehen sich auf Fähigkeiten des Geistes. - Sie bezeichnen insofern gar keine Vorstellungen. - Daher sind sie auch nicht Objekt eines Vorherwissens. - (Problem. Gottes Allwissenheit/ Freiheit). - "frei", "Wille"Berkeley: das sind Wörter, die uns beschwindeln. - Freies Handeln ist dem Menschen evident. - Willensfreiheit ist für den einfachen Menschen selbstverständlich. - Berkeley pro - Freiheit: hier geht es um Verantwortlichkeit.

> Gegenargumente gegen Berkeley
> Gegenargumente zu Wille



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.03.2017