Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Sellars, Wilfrid
 
Bücher bei Amazon
Wirklichkeit Rorty I 112
SellarsVs "Mythos vom Gegebenen": denken wir uns Unkorrigierbarkeit schlicht als von sozialer Praxis abhängig.
Sellars: »es kann sich herausstellen, dass es überhaupt keine farbigen Gegenstände gibt«.
RortyVs: diese holistischen Aussagen klingen sinnlos und paradox, denn die infrage stehende Genauigkeit erfordert eine Theorie privilegierter Darstellungen. Pro: Rechtfertigung ist nicht eine Funktion besonderer Relationen zwischen Ideen (oder Wörtern) und Gegenständen, sondern eine Funktion der sozialen Praxis. Die Rechtfertigung eines Gespräches ist sozusagen von Natur aus holistisch.
- - -
McDowell I 164
Gegebenes/Sellars: es ist nichts gegeben, was nicht innerhalb des sich entwickelnden Systems von Überzeugungen liegt.
Mythos: der vermeintlich rationale Bezug der Erfahrungen auf Überzeugungen.

Sell I
W. Sellars
Der Empirismus und die Philosophie des Geistes Paderborn 1999

Ro I
R. Rorty
Der Spiegel der Natur Frankfurt 1997

Ro II
R. Rorty
Philosophie & die Zukunft Frankfurt 2000

Ro III
R. Rorty
Kontingenz, Ironie und Solidarität Frankfurt 1992

Ro IV
R. Rorty
Eine Kultur ohne Zentrum Stuttgart 1993

Ro V
R. Rorty
Solidarität oder Objektivität? Stuttgart 1998

Ro VI
R. Rorty
Wahrheit und Fortschritt Frankfurt 2000

MD I
J. McDowell
Geist und Welt Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Sellars



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.04.2017