Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Brandom, Robert
 
Bücher bei Amazon
Wissen Def Wissen: gerechtfertigte wahre Überzeugung-
muss auf die richtige Weise verursacht werden.
- (Goldman) - (Gettier).
I 321
Wissen: damit das Token "Das ist grün" Wissen ausdrückt, muss man nicht nur ein Symptom für Anwesenheit haben, sondern auch wissen, dass dieses Token ein Symptom für die Anwesenheit ist.
I 322
Rechtfertigung: setzt das voraus - BrandomVsSellars: setzt voraus, dass der Reporter sich rechtfertigen muss.
I 715/6
Wissen/Brandom: 1. Der Wissende muss eine inferentiell gegliederte, als propositional gehaltvolle Festlegung zuweisen (Überzeugungsbedingung) - 2. Eine vererbbare Berechtigung zu dieser Festlegung zuweisen - 3. Der Kontoführer muss dieselbe propositionale Festlegung eingehen, die zugewiesen wird.
II 127
Wissen/Platon: wahre Meinung plus logische Erklärung notwendig.
II 129
Wissen/Verlässlichkeitstheorie/Brandom: man könnte glauben, dass p, ohne zu glauben, dass man weiß dass p - weil eine Überzeugung eine Bedingung für Wissen ist, folgt: wenn man noch nicht einmal glaubt, dass man weiß, dass p, dann weiß man auch nicht, dass man es weiß.

Bra I
R. Brandom
Expressive Vernunft Frankfurt 2000

Bra II
R. Brandom
Begründen und Begreifen Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Brandom
> Gegenargumente zu Wissen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.04.2017