Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Hume, D.
 
Bücher bei Amazon
Wissen Stroud I 105f
Wissen/Existenzbeweis/Existenz/Hume/Stroud: zwei Prinzipien:
1. Niemand weiß von der Existenz von etwas, wenn er es nicht direkt wahrgenommen, > Apprehension: ungeordnet) hat oder dass er weiß, dass etwas, was er direkt wahrgenommen hat, ein Zeichen der Existenz dieses Dings ist.
2. Niemand kann wissen, dass ein Ding ein Zeichen von etwas anderem ist, wenn er diese beiden Dinge (Ding und Zeichen) nicht direkt wahrgenommen hat. (> Bekanntschaft)
MooreVsHume: beide Prinzipien sind falsch: Bsp ich weiß, dass dieser Stift existiert. - Nach Hume könnte ich das nicht, also sind sie falsch. - Das ist eine reductio ad absurdum.
StroudVsMoore: Humes Prinzipien sind gültig. - Moore: für ihn geht es darum, was sicherer ist, der Stift oder die Prinzipien. - Skeptizismus/Stroud/(s): ist aber keine Frage von Sicherheit.

> Gegenargumente gegen Hume
> Gegenargumente zu Wissen



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.03.2017