Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Wittgenstein, Ludwig
 
Bücher bei Amazon
Zeichen Stegmüller IV 79
Übermäßige Tatsache /Wittgenstein: (PU § 192): Kripke: gradlinige Lösung: Auffinden einer übermäßigen Tatsache: diese soll als endliches Faktum die potentiell unendlichen künftigen Verwendungen eines Zeichens eindeutig festlegen. - Das ist unmöglich.
Wittgenstein II 48
Zeichen/Symbol/Wittgenstein: ein Zeichen kann unsinnig sein. - Ein Symbol kann nicht unsinnig sein. - Auch Tonfall und Ausdruck gehören zum Symbol. - unvollständiges Symbol: Bsp "Ich bin hungrig" an die Tafel geschrieben.
VI 159
Zeichen/Wittgenstein/Schulte: Zeichen werden nicht interpretiert, sondern gekannt. Das ist eine praktische Fähigkeit. - > Abrichtung.
VI 177
Def Symptom/Wittgenstein: eine Erscheinung, die erfahrungsgemäß mit der Erscheinung zusammen auftritt, die unser definierendes Kriterium ist. - Bsp Symptom: entzündeter Hals. - Kriterium: Angina-Bazillus. - Das Schwanken der Grammatik zwischen beiden läßt es so scheinen, als gäbe es nur Symptome. - Bedeutung: ist nicht nur durch gemeinsames Auftreten (wie bei einem Symptom) gesichert. - Statt dessen: wir brauchen die Methode der Verifikation.

W II
L. Wittgenstein
Vorlesungen 1930-35 Frankfurt 1989

W III
L. Wittgenstein
Das Blaue Buch - Eine Philosophische Betrachtung Frankfurt 1984

W IV
L. Wittgenstein
Tractatus Logico Philosophicus Frankfurt/M 1960

> Gegenargumente gegen Wittgenstein



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.03.2017