Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Lewis, David
 
Bücher bei Amazon
Zeit V 32
Zeit/Zeitpfeil/Vergangenheit/Zukunft/Lewis: Zukunft: hängt kontrafaktisch (nicht nur kausal) von der Gegenwart ab - Asymmetrie: frühere Dinge hängen nicht von späteren ab. - Wir finden kein kontrafaktisches Konditional das erklärt, was in der Vergangenheit anders gewesen wäre, wenn die Gegenwart anders wäre. - So ein kontrafaktisches Konditional wäre bestenfalls unklar.
V 33 Asymmetrie: wir können alle Annahmen über die Vergangenheit gebrauchen, aber nicht über die Zukunft - Annahmen über die Vergangenheit sind nicht kontrafaktisch abhängig. - Daher können sie als Hilfshypothesen dienen.
V 35
Zeit/Asymmetrie/kontrafaktisches Konditional/Lewis: Asymmetrie: kommt so zustande: A wä>wä C geht davon aus, dass C später ist, wenn C früher ist, sind die kontrafaktischen Konditionale nur wahr, wenn C wahr ist. - Die kontrafaktischen Konditionale sagen uns, wie die Weise, wie die Dinge früher sind, nicht davon abhängt, wie die Dinge später sind.
V 36
Zeitpfeil/epistemisch/Asymmetrie/Lewis: die Asymmetrie (dass wir mehr über die Vergangenheit als über die Zukunft wissen) ist graduell, keine Artverschiedenheit.
V 37f
Zeit/Asymmetrie/Vergangenheit/Zukunft/Lewis: 1. der epistemische Kontrast (dass wir mehr über die Vergangenheit wissen) ist graduell. - 2. (irrelevant) - 3. Sogar der Determinismus würde eine Asymmetrie gestatten. - 4. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind gleichermaßen unveränderlich - Dass t später ist, ist irrelevant.
V 38
5. in einem Sinn können wir die Zukunft aber durch unser gegenwärtiges Handeln ändern. - Asymmetrie: Verzweigung in der Zukunft: sind die Alternativen unter kontrafaktischen Annahmen. - Vergangenheit: hier bleibt die Sache gleich, auch unter kontrafaktischen Annahmen.
V 57
Zeit/Naturgesetze/NG/Asymmetrie/Lewis: wenn es eine Asymmetrie gibt (zwischen Vergangenheit und Zukunft). - Dann ist sie eine Eigenschaft der Zeit, nicht der Gesetze. - Sie macht einen Unterschied zwischen möglichen Welten.
V 66
Asymmetrie/Zeit/Lewis: mein Argument für sie ist empirisch. - Es müssten zu viele Spuren nachträglich getilgt werden.
V 94
Zeit/Asymmetrie/Vergangenheit/Zukunft/mögliche Welten/Lewis: die Asymmetrie ist kontingent. - D.h. die Eigenschaften, die die Unterscheidung zwischen vergangenen und zukünftigen Möglichkeiten rechtfertigen. Sie können von möglicher Welt zu möglicher Welt verschieden sein.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Zeit



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.04.2017