Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Lewis, David
 
Bücher bei Amazon
Zweidimensionale Semantik V 16
Doppelte Indizierung/doppelter Index/Mögliche Welt/Kontrafaktisches Konditional/Lewis: Kontrafaktische Konditionale sind im allgemeinen kontingent. - Daher brauchen wir doppelte Indizierung. - D.h. dass bestimmte Sätze nicht absolut wahr/falsch sind, sondern in Relation zu einer möglichen Welt j.
Sei F ein spezieller Satz, der wahr ist in j in Relation zu i gdw. j zu f(A,i) (ähnlichsten Welt) gehört. Dann ist F A > C wahr in j in Relation zu i, wenn, wenn j zu f(A,i) gehört, C in j gilt. (> "Wenn, wenn").
Def Operator $/Schreibweise: Dollar für Sterbekreuz/Lewis: $B ist wahr in i in Relation zu j gdw. B wahr ist in i in Relation zu i selbst.
Def kontrafaktisches Konditional/Lewis: A wäre>>wäre C = def $N(F A > C) - damit haben wir die Auswahlfunktion in die Objektsprache hineingenommen. >Auswahlfunktion.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.03.2017