Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Morgenstern/Abendstern: von Frege (in Über Sinn und Bedeutung, 1892) eingeführtes Beispiel für Intensionen - dagegen ist die Extension der Planet Venus. Intensionen führen zu Problemen im Zusammenhang mit sogenannten opaken Kontexten. Bsp Ein Zeuge behauptet, er habe den Abendstern gesehen. Er kann aber nicht dergestalt zitiert werden, dass er den Morgenstern gesehen habe, obwohl Morgenstern und Abendstern beide mit dem Planeten Venus identisch sind. Siehe auch Opazität, Identität, Intensionen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Block, Ned
 
Bücher bei Amazon
Morgenstern/ Abendstern Fodor IV 168
Begriffliche Rolle/feinkörnig/Block/Fodor/Lepore: Problem: ob die begrifflichen (inferentiellen) Rollen von Morgenstern und Abendstern sich unterscheiden, hängt davon ab, wie inferentielle Rollen ihrerseits individuiert werden.
Das wiederum hängt davon ab, wie feinkörnig oder grobkörnig sie aufgefasst werden.
a) so grobkörnig wie die Individuation von Extensionen: dann sind die Rollen von MS/AS nicht unterschieden! ((s) Das ist wiederum unterschieden von der Unterscheidung, zwischen Metasprache und Objektsprache, Bsp dass „Junggeselle“ mit J anfängt).
Bsp Angenommen, unser Begriff von Inferenz basierte auf materialer Äquivalenz:
IV 169
dann werden alle koextensiven Ausdrücke gleiche inferentielle Rollen haben.
Konvers: Bsp wenn die inferentiellen Rollen so feinkörnig sind sie die Orthographie, (also nicht nur AS/MS sondern auch "Junggeselle" und "unverheirateter Mann" unterscheiden), dann verlieren wir die Erklärungskraft für die (vermutliche) Tatsache, dass synonyme Ausdrücke, anders als bloß koextensive, substituierbar sind salva veritate.

Fodor/LeporeVsBlock: 1. jetzt sieht man: Unterscheidungen zwischen inferentiellen Rollen lösen Freges Problem nur, wenn es ein adäquates Individuationsprinzip für sie gibt. Aber dafür gibt es kein Kriterium! Das nennt auch Block das Hauptproblem.
So ist es nicht leichter, zwischen inferentielle Rollen zu unterscheiden als zwischen Bedeutungen. >feinkörnig/grobkörnig.

Block I
N. Block
Consciousness, Function, and Representation: Collected Papers, Volume 1 (Bradford Books) Cambridge 2007

F/L
J. Fodor/E. Lepore
Holism Cambridge USA Oxford UK 1992

> Gegenargumente gegen Block



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.04.2017