Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Absolut: etwas, das nicht von Bedingungen abhängig ist. Gibt es absolute Ruhe, absolute Geschwindigkeit? Gegenbegriff relativ.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Feynman, Richard
 
Bücher bei Amazon
Absolutheit Feynman Vorlesungen I 232
Absolut/Bewegung/Absolutheit/das Absolute/Philosophie/Feynman/FeynmanVsPhilosophen: es ist gar nicht sinnlos, von Geschwindigkeit zu reden. - Unsere Unfähigkeit, absolute Bewegung nachzuweisen stammt aus Experimenten - nicht bloß aus reinem Denken. - Zu Newtons Zeit war auch schon "alles relativ". - Niemand scherte sich darum, weil erst die Maxwellschen Gleichungen es möglich zu machen schienen, die Geschwindigkeit von innen zu messen.
I 233
Es ist schon so, dass absolute Bewegung bedeutungslos ist. - Dass sie bedeutungslos ist rührt daher, dass man sie nicht nachweisen kann. - Nicht umgekehrt. - Sie ist bedeutungslos, weil man sie nicht definieren kann. - Feynman: einige Philosophen behaupten, dass man Bewegung ohne Blick auf die Außenwelt überhaupt nicht nachweisen könne. - Das ist nicht wahr. - Nur geradlinige konstante Bewegung kann man nicht ohne Außenwelt nachweisen. - Bsp Interner Nachweis der Erddrehung: Foucaultsches Pendel.

Fey
R. Feynman
Vom Wesen physikalischer Gesetze München 1993

Fey I
R. Feynman
Vorlesungen über Physik I München 2001

> Gegenargumente gegen Feynman



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017