Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Bedeutung: zusammen mit Wahrheit zentraler Begriff der Philosophie. Unterscheidet sich vom Bezugsgegenstand (Referenz). Der Referent muss nicht existieren, damit ein Ausdruck eine Bedeutung hat. Gegenstände sind Wörtern nicht eins zu eins als Bedeutungen zugeordnet. Man unterscheidet Wortbedeutung und Satzbedeutung. Siehe auch Gebrauchstheorie, Referenz, Sinn, Subsententiales, Wahrheit.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Foucault, Michel
 
Bücher bei Amazon
Bedeutung I 100
Bewusstsein/Bedeutung/Foucault: Keine Aktivität des Bewusstseins, kann jemals eine Bedeutung herausbilden!
Es gibt keinen den Zeichen äußerlichen oder vorausgehenden Sinn, keine implizite Präsenz eines vorher existierenden Diskurses. Aber es gibt ebenso wenig einen konstituierenden Akt des Bedeutens oder der Genese innerhalb des Bewusstseins. Zwischen dem Zeichen und seinem Inhalt gibt es kein vermittelndes Element, keine Undurchsichtigkeit.
Es wird keine Zeichentheorie geben, die von der Analyse der Bedeutung unterschieden wäre.

I 426ff
Bedeutung/Foucault: ist niemals ursprünglich und zeitgleich mit sich selbst, sondern stets sekundär und gewissermaßen im Verhältnis zu einem System abgeleitet, dass ihr vorausgeht. (+ I 433).

Fouc I
M. Foucault
The Order of Things: An Archaeology of Human Sciences 1994

Fouc II
Michel Foucault
Archäologie des Wissens Frankfurt/M. 1981

> Gegenargumente gegen Foucault
> Gegenargumente zu Bedeutung



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.03.2017