Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Genz, Henning
 
Bücher bei Amazon
Prämissen II 322
Ex falso quodlibet/EFQ/Genz: kann zu einem falschen "Beweis" benutzt werden:
Bsp "Wenn 2+2=5, dann 2+3=6."
EFQ/Genz: ist deshalb richtig, weil die Konklusion erhalten bleibt, wenn wir die falsche Prämisse wegnehmen. Und zwar, weil sie ja nicht von der Gültigkeit oder Ungültigkeit der Prämisse abhängt.
Prämisse/Genz: muss nicht zur Grundlage ihrer Folgerung gemacht werden, sie kann es nur.

Gz I
H. Genz
Gedankenexperimente Weinheim 1999

Gz II
Henning Genz
Wie die Naturgesetze Wirklichkeit schaffen. Über Physik und Realität München 2002

> Gegenargumente gegen Genz



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.03.2017