Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Grundbegriff: Theorien unterscheiden sich dadurch, welche Begriffe sie als Grundbegriffe, die nicht weiter definiert werden, zugrunde legen. Eine Definition dieser Begriffe innerhalb der Theorie wäre zirkulär und kann zu Paradoxien führen. Bsp Die Theorie von G. Ryle über den Geist stützt sich auf den Begriff der Disposition, andere Theorien legen z.B. angenommene innere Objekte zugrunde. Siehe auch Paradoxien, Theorien, Begriffe, Definitionen, Systeme Erklärung.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Hilbert, D.
 
Bücher bei Amazon
Grundbegriffe Berka I 59
Axiome/Logik/Berka: aus methodologischen Gründen gibt man Systemen mit mindesten zwei Grundbegriffen den Vorzug. z.B. Den Funktorenpaaren N C, A N, oder K N.
Im Allgemeinen benutzt man heute das von Hilbert/Bernays (1934) stammende, mit fünf Grundbegriffen. Pointe: wegen der 5 Grundbegriffe kommt es ohne Definitionen aus.

I. Formeln der Implikation

CpCqp - CCpCCpqCpq - CCpqCCqrCpr


II. Formeln der Konjunktion

CKpqp - CKpqq - CCpqCCprCpKqr


III. Formeln der Alternative (Disjunktion)

CpApq - CqApq - CCprCCqrCApqr


IV. Formeln der Äquivalenz

CEpqCpq - CEpqCqp - CCpqCCqpEpq

I 60

V. Formeln der Negation

CCpqCNqNp - CPNNp - CNNpp

Brk I
K. Berka/L. Kreiser
Logik Texte Berlin 1983

> Gegenargumente gegen Hilbert



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.03.2017