Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Hoyningen-Huene, P.
 
Bücher bei Amazon
Kalkül HH 257
Beweistheorie/Hoyningen-Huene: hier wird die Abstraktionstendenz noch weiter getrieben als bei der Modelltheorie und auch für die Definition der metalogischen Begriffe von der Bedeutung der Junktoren abstrahiert, es wird rein syntaktisch vorgegangen. Ein Kalkül ist nichts anderes als ein System von Erzeugungsregeln für Druckbilder. > Uninterpretiertes formales System. - Die Kalküle unterscheiden sich in ihrer Verwendung der Operatoren.
HH 270
Kalkül/Hoyningen-Huene: Fortschritt für das Entscheidungsproblem: für die Prädikatenlogik kann man genau die Kalküle konstruieren, die adäquat sind. - Es gibt Kalküle, die genau jene Druckbilder erzeugen, die mit den Druckbildern allgemeingültiger prädikatenlogischer Formeln identisch sind. - Die Adäquatheit des Kalküls besagt nur: wenn die Formel allgemeingültig ist, dann gibt es auch einen Beweis im Kalkül.



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.04.2017