Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Jackson, Frank C.
 
Bücher bei Amazon
Intensionen Stalnaker I 16
Def Propositionale Gedanken/Stalnaker: (propositional concepts) sind Funktionen von möglichen Welten auf Wahrheitswerte. Wenn eine Äußerung in einer möglichen Welt mit einem propositionalen Gedanken assoziiert ist, kann man mit ihm zwei verschiedene Propositionen definieren: A-Intension und C-Intension (Terminologie von Jackson).
c: Der propositionale Gedanke
x: Die mögliche Welt
u: Die Äußerung
Def C-Intension/Jackson: ist c(x), ausgedrückt durch u in x. ((s) Wobei die Semantik in Welt x bewirkt, dass der Inhalt c ausgedrückt wird, der möglicherweise von dem abweicht, was in einer anderen Welten damit gemeint werden kann). Also relativ zur möglichen Welt.
Def A-Intension/Jackson: wird allein durch den propositionalen Gedanken festgelegt. ((s) das, was gemeint ist.) (Unabhängig von möglichen Welten).

Jack I
F. C. Jackson
From Metaphysics to Ethics: A Defence of Conceptual Analysis Oxford 2000

Sta I
R. Stalnaker
Ways a World may be Oxford New York 2003

> Gegenargumente gegen Jackson
> Gegenargumente zu Intensionen



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017