Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Lacan, J.
 
Bücher bei Amazon
Ich Pagel I 26
Spiegel/Ich/Lacan: (Narziß) der andere ist nicht da, wo ich bin. In der Verhaftung mit dem Spiegel übernimmt das Ideal Ich die Rolle des Herrschers.
I 31
Partialtriebe: Partialobjekt: Aufspaltung in guten und bösen Teil.
I 31
Spiegel/Lacan: Das Sich Selbst Hervorbringen des Ich trägt den Charakter des Imaginären und ist insofern narzißtischer Art.
Ego/Freud: Lacan: »moi«.
I 33
Def »Je«/Lacan: das wahre Subjekt des Menschen. Im Spiegel nicht zu erkennen.
Def »Moi«/Lacan: der Ort imaginären Erkennens. Illusion der Autonomie.
I 35
Subjekt/Lacan: lässt sich keinesfalls auf eine lineare Genese von Identität und Bewusstsein reduzieren, hat es doch seinen »wahren« Ort im Unbewussten.
I 36
Autonomie/Lacan: ist eine Illusion.
I 37
Subjekt/Lacan: muss seine reale Zerrissenheit kassieren. Mangel an Sein.


Lacan I
Gerda Pagel
Jacques Lacan zur Einführung Hamburg 1989

> Gegenargumente gegen Lacan
> Gegenargumente zu Ich



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.03.2017