Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Existenzsatz, Existenzbehauptung, Philosophie, Logik: die einfache Behauptung der Existenz eines Gegenstands ist problematisch, weil sie nicht empirisch widerlegt werden kann. Im Gegensatz dazu besteht die Quantifikation in der Zuschreibung von Eigenschaften, nicht von "nackter" Existenz. Bsp "Sokrates existiert" wird von manchen Autoren als sinnlos betrachtet. >Nackte Einzeldinge, >Prädikation, >Existenz, >Quantifikation, >Existenzprädikat, >Iotaoperator
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Millikan, Ruth
 
Bücher bei Amazon
Existenzsätze I 203
Existenzaussage/Existenzsatz/Nichtexistenz/Existenz/Repräsentation/Millikan: weder Bsp „x existiert“ noch Bsp „x existiert nicht“ ist eine Repräsentation.
Lösung: das Attribut „einen Referenten haben“ ist ein Protoreferent von „existiert“.
I 204
Existenzaussage/Existenzsatz/Nichtexistenz/Existenz/Millikan: Bsp „Tiger ohne Streifen existieren“, Bsp „Mädchen, die Mathe, aber nicht Geschichte mögen, existieren“ Bsp Rote Kühe existieren nicht“.
real value: solche Sätze haben einen real value, oder sie haben keinen.
real value: Bsp „Albinoschlagen existieren“ der eingebettete Satz „Schlangen sind albino“ hat als real value alle Weltzustände, die darin bestehen, dass eine individuelle Schlange albino ist.
„Albinoschlangen existieren“.: ist ein intentionales Icon, das abbildet, dass der Ausdruck „Albinoschlange“, allein für sich genommen, einen
real value hat: der Ausdruckstyp „Albinoschlange“ ist ein Protoreferent des Tokens von „Albinoschlagen“ (Plural) der in „Albinoschlangen existieren“ vorkommt. Aber dieser Protoreferent wird nicht identifiziert! Es ist nicht seine Stabilisierungsfunktion, in einen inneren Term übersetzt zu werden.
Innerer Satz: letztlich gibt es einen entsprechenden inneren Satz, ungefähr wie „Einige Schlangen sind albino“. Dieser Satz ist dann repräsentational.
Repräsentation; wenn „Albinoschlangen existieren“ repräsentational aufgefasst wird, ist „existiert“ eine Attrappe eines Prädikats (dummy predicate).
I 205
Der gegenwärtige König von Frankreich ist kahl/Millikan: Bsp „Der gegenwärtige König von Frankreich existiert“: ist nicht nur ein falsches intentionales Icon und keine Repräsentation.
Es ist falsch, weil es, um seine Eigenfunktion auszuüben es einem Zustand entsprechen müsste, in der „Der gegenwärtige König von Frankreich“ einen Referenten haben müsste, und eine solche Tatsache gibt es nicht.,
Pointe: aber es sagt nicht, „Der gegenwärtige König“ hätte einen Referent. Wie „Der Nikolaus existiert“ sagt es gar nichts. Stattdessen hat es eine Funktion.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Millikan



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.04.2017