Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Millikan, Ruth
 
Bücher bei Amazon
Inhalt I 140
Inhalt/Millikan: wird nicht durch Reize festgelegt, auch nicht durch die Reize, die die entsprechende Äußerung normalerweise hervorbringen lassen.
Begründung: es sind nicht die normalen Ursachen, die den Sinn festlegen, sondern die normalen Abbildungsregeln für das intentionale Icon.
Anomaler Monismus/Intentionalität/Psychologie/Millikan: deshalb kann Psychologie auch keine Wissenschaft sein, die Verhalten voraussagt.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Millikan
> Gegenargumente zu Inhalt



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.04.2017