Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Millikan, Ruth
 
Bücher bei Amazon
Ist I 194
Ist/Prädikation/Identität/Millikan:
a) Identität: Bsp „Cicero ist Tullius“
b) Prädikation: Bsp “Cicero ist Römer”.
Stabilisierungsfunktion; der Unterschied besteht in den verschiedenen Stabilisierungs-Funktionen desselben niedrigsten Typs von „ist“ nicht in einem verschiedenen Lexikonsinn.
I 200
„Ist“/Identität/Funktion/Millikan: die Funktion des „ist“ in Identitätsaussagen ist parasitär auf der repräsentational referierenden Stabilisierungsfunktionen der flankierenden Terme.
Angenommen, auf beiden Seiten stehen bestimmte Kennzeichnungen: dann ist deren referentielle Funktion nur eine von zwei alternierenden Stabilisierungsfunktionen:
Referentiell/beschreibend: obwohl bestimmte Kennzeichnungen immer eine referentielle Funktion haben, können sich gleichzeitig auch beschreibend sein.
Pointe: dann ist das „ist“ der Identität niemals nur ein reines „ist“ der Identität. Es ist immer auch ein „ist“ der Prädikation.
I 201
„Ist“/Identität/Prädikation/Millikan. sind keine getrennten Familien oder getrennte niedrigste Typen.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Millikan



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.04.2017