Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Millikan, Ruth
 
Bücher bei Amazon
Unbestimmtheit I 228
Nicht/Gegenteil/Millikan. Problem: es gibt kein bestimmtes Gegenteil, das abgebildet wird, wenn „nicht“ in einem Satz vorkommt.
„nicht“ verwandelt ein bestimmtes Prädikat in ein unbestimmtes.
Gegenteil/bestimmt/unbestimmt/Millikan: These: das ontologische Phänomen des Gegenteils ist grundlegend für das linguistische! Nicht umgekehrt!
Eigenschaft/Relation/Millikan: die Identität einer Eigenschaft oder Relation ist an die Identität ihres Gegenteils geknüpft und das ist eine Wahrheit der Ontologie, nicht der Logik.
Logisches Subjekt: hat kein Gegenteil.
I 229
Daher wird es von der Negation nicht betroffen.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Millikan
> Gegenargumente zu Unbestimmtheit



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017