Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Kohärenz: dabei geht es um die Stimmigkeit eines Systems von Sätzen. Die Kohärenztheorie vertritt die These, nicht der Bezug zu Gegenständen in der Welt sei primär, sondern die Integration neuer Erkenntnisse in ein System von Vorwissen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Rescher, Nicholas
 
Bücher bei Amazon
Kohärenztheorie Aus Skirbekk, Wahrheitstheorien, Frankfurt 1996
I 346
Kohärenztheorie/Rescher: wenn man die Bedeutung einer angeblich wahren Proposition nicht kennt, braucht man andere Propositionen. - Intuitive Verfahren: Beobachtung - (>intuitionistische Theorie) - ((s) Beobachtung > Kriterien- Pragmatismus: die Gleichsetzung von "wahr" und "nützlich zu glauben" braucht eine Unterscheidung Definition/Kriterium.
Kohärenz/Bradley: ist nicht die Bedeutung von Wahrheit, sondern ihr Schiedsrichter.
I 362
Kohärenz/Rescher: ist nicht die Bedeutung von Wahrheit.
I 366
Blanshard: Wahrheit besteht in Kohärenz. - Dann ist Kohärenz auch die Definition von Wahrheit - RescherVsBlanshard: der Schritt von der Kohärenz zu den Tatsachen ist kein notwendiger Schritt - Kohärenz ist auch in der Fiktion perfekt möglich.
I 377
Problem: jede Menge unabhängiger Propositionen kann als kohärent dargestellt werden.

Resch I
N. Rescher
Kant and the Reach of Reason: Studies in Kant’s Theory of Rational Systematization Cambridge 2010

> Gegenargumente gegen Rescher
> Gegenargumente zu Kohärenztheorie



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017