Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Beobachtung: Feststellen von Eigenschaften und Verhalten von Gegenständen durch einen wie immer gearteten Kontakt im Gegensatz zu Rückschlüssen aus vergangenen Prozessen oder angenommenen oder nicht wahrnehmbaren Teilen oder verborgenen Parametern. Siehe auch Verborgene Variable, Beobachtungssprache, Theorie.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Wheeler, J.A.
 
Bücher bei Amazon
Beobachtung Genz II 296
Beobachtung/Spiel der 20 Fragen/Wheeler/Genz: (Gesellschaftsspiel): die Spieler schicken einen hinaus und legen in seiner Abwesenheit ein zu ratendes Wort fest. Höchstens 20 Fragen darf man stellen, die mit Ja/nein zu beantworten sind.
Analogie/Wheeler: so ist es auch zwischen Beobachter und Universum (Quantenmechanik).
II 296
Spiel der 20 Fragen/Wheeler/Genz: damit kann ein Objekt aus 1 048 576 Objekten ausgewählt werden.
Bsp man fragt jedes Mal, ob das Objekt aus der ersten oder zweiten Hälfte einer Liste aller Objekte stammt, dann halbiert man die Einteilung usw.

Whee I
J. A. Wheeler
Quantum Theory and Measurement Princeton 2014

> Gegenargumente gegen Wheeler
> Gegenargumente zu Beobachtung



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.04.2017