Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Benjamin, W.
 
Bücher bei Amazon
Dialektik Norbert Bolz, Willem van Reijen, Walter Benjamin Frankfurt 1991
I 14
Dialektik/Benjamin: Benjamin führt keine Synthesis herbei. Er lässt die Gegensätze aufeinanderprallen, um Raum zu schaffen für das Denkbild einer Rettung, die sich nicht als Resultat menschlicher Planung und Manipulation verstehen lässt.
I 31f
Dialektik/Benjamin: Benjamin denkt wohl dialektisch, aber nicht Hegelisch.
I 56
Dialektik der Macht/Benjamin: der Herrscher weiß, dass er selbst am Ende Opfer seiner Grausamkeiten wird. Der Tyrann ist zugleich Märtyrer. Der höfische Adlige nicht nur vollendet in seinen Umgangsformen, sondern zugleich der perfekte Intrigant.
I 69
"Dialektik im Stillstand": nicht Erreichen des Ziels. Die Bewegung geht weiter, aber auf der Stelle. Ewige Passage. "Nu": "Das Gewesene tritt mit dem Jetzt blitzhaft zu einer Konstellation zusammen."


> Gegenargumente gegen Benjamin
> Gegenargumente zu Dialektik



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.04.2017