Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Boer, Steven E.
 
Bücher bei Amazon
Platonismus I 14
Platonismus/Boer: (Boer pro) betrachtet das Reich der aktualen Eigenschaften und Relationen als ein Ganzes, d.h. wir nehmen an, dass jede Eigenschaft oder Relation die existiert, notwendig existiert. (Menge/(s) enthalt alle Elemente notwendig).
Pointe: daraus folgt -gegeben Prinzip E! – dass die Ununterscheidbarkeit der Identität auch für Eigenschaften und Relationen gilt. (s.u. Kap 4: wir definieren ihre Identität aber anders!).
„bloß möglich“/Eigenschaft/Relation/Boer: damit sind wir auf die These festgelegt, dass es keine „bloß möglichen“ Eigenschaften oder Relationen gibt, es könnte aber bloß mögliche Individuen geben.

Boer I
Steven E. Boer
Thought-Contents: On the Ontology of Belief and the Semantics of Belief Attribution (Philosophical Studies Series) New York 2010

Boer II
Steven E. Boer
Knowing Who Cambridge 1986

> Gegenargumente gegen Boer
> Gegenargumente zu Platonismus



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 01.05.2017