Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Darwin, Ch.
 
Bücher bei Amazon
Selektion Gould I 53
Selektion/Darwin schlug zwei Arten sexueller Selektion vor. a) Konkurrenz unter männlichen Artgenossen um Zugang zu Weibchen, und b) eine Auswahl, die von den Weibchen selbst vorgenommen wird.
I 54
WallaceVsSexuelle Selektion: sie legt insgesamt zu viel Wert auf das "Wollen" von Tieren., sie legte auf Merkmale Wert, die für eine gut funktionierende Maschine eher hinderlich sind.
GouldVsWallace, der eine übertriebene Vorstellung von der Wirksamkeit der Selektion hatte, machte aber abrupt vor dem Gehirn halt. Er argumentierte. unsere Sittlichkeit und unser Intellekt können nicht Produkt der nat. Selektion sein. Da sie aber der einzige Weg zur Ausbildung von Formen ist, muss ein göttliches Wesen eingegriffen haben.
Man nennt heute absurderweise "Neo Darwinismus" eine Geisteshaltung, die dem rigiden Selektionismus von Wallace viel näher steht als Darwin.

> Gegenargumente gegen Darwin



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017