Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Freud, Siegmund
 
Bücher bei Amazon
Moral Rorty V 62
Freud/Rorty: die größte Errungenschaft durch Freud ist der erfreuliche Charakter des ironischen, spielerischen Intellektuellen.
V 65
Moral/Freud/Rorty: wenn wir uns Freud zu Herzen nehmen, brauchen wir nicht mehr zu entscheiden zwischen einem »funktionalen« aristotelischen Menschenbegriff, der in Sachen Moral maßgebend ist, und der »schrecklichen Freiheit« Sartres.
V 66
Wir können psychologische Erzählungen ohne Heldinnen oder Helden ausfindig machen. Wir erzählen die Geschichte der ganzen Maschine als Maschine, ohne zentrale, privilegierte Teile.

Freud I
S. Freud
Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse Hamburg 2011

Ro I
R. Rorty
Der Spiegel der Natur Frankfurt 1997

Ro II
R. Rorty
Philosophie & die Zukunft Frankfurt 2000

Ro III
R. Rorty
Kontingenz, Ironie und Solidarität Frankfurt 1992

Ro IV
R. Rorty
Eine Kultur ohne Zentrum Stuttgart 1993

Ro V
R. Rorty
Solidarität oder Objektivität? Stuttgart 1998

Ro VI
R. Rorty
Wahrheit und Fortschritt Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Freud
> Gegenargumente zu Moral



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.03.2017