Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Russell, Bertrand
 
Bücher bei Amazon:
Bertrand Russell
Ordinalzahlen Bertrand Russell Die Mathematik und die Metaphysiker 1901 in: Kursbuch 8 Mathematik 1967
18
Ordinalzahlen: ergeben sich durch Abzählen. Gegenstände lassen sich nur dann abzählen, wenn einige zuerst, und andere danach kommen.

Kardinalzahlen: sie sind die Grundzahlen der unendlichen Zahlen (nicht die Ordinalzahlen). Man erhält sie nicht durch Ordnen und Abzählen, sondern durch eine andere Methode, die gegebenenfalls erkennen lässt, ob eine Menge größer ist.
Diese Methode sagt nicht in derselben Weise wie das Zählen, wie viele Elemente eine Menge hat! Jedes Element wird paarweise an eine Zahl gekoppelt. So werden unendliche Mengen zahlenmäßig definiert.

R I
B. Russell/A.N. Whitehead
Principia Mathematica Frankfurt 1986

R II
B. Russell
Das ABC der Relativitätstheorie Frankfurt 1989

R IV
B. Russell
Probleme der Philosophie Frankfurt 1967

R VI
B. Russell
Die Philosophie des logischen Atomismus
In
Eigennamen, U. Wolf (Hg), Frankfurt 1993

R VII
B. Russell
Wahrheit und Falschheit
In
Wahrheitstheorien, G. Skirbekk (Hg), Frankfurt 1996

> Gegenargumente gegen Russell



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.04.2017