Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Baudrillard, Jean
 
Bücher bei Amazon
Zufall Blask I 106
Zufall/Baudrillard/früh: zwei Hypothesen:
1. Alles ist dazu bestimmt, aufeinander zutreffen und nur der Zufall verhindert das.
2. Alle Dinge sind voneinander unabhängig und nur der Zufall bewirkt, dass sie zuweilen aufeinandertreffen.
Blask I 107
Diese beiden Hypothesen werden verworfen. Beide haben im bewegungslosen, zeremoniellen Universum von Baudrillard keinen Platz:
Zufall/Baudrillard: den Zufall gibt es in Baudrillards zeremoniellem Universum nicht. Genauso wenig existiert aber eine rationale Verkettung von Dingen oder Ereignissen. Es regiert stattdessen eine besondere Art von Willkür die Welt: katastrophisch, fatal und diabolisch.

Baud I
J. Baudrillard
Simulacra and Simulation (Body, in Theory: Histories) Ann Arbor 1994

Baud II
Jean Baudrillard
Der symbolische Tausch und der Tod Berlin 2009

Blask I
Falko Blask
Jean Baudrillard zur Einführung Hamburg 2013



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017