Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Corr I 248
Kräfte/Bindungstheorie/Bowlby/Shaver/Mikulincer: Nach Bowlby (1973)(1) wird die Entwicklung von Bindungsmustern für Erwachsene durch zwei Kräfte eingeschränkt:
a) "homöothetische Kräfte" (Waddington 1957)(2), die Veränderungen in den Bindungsmustern vom Säuglingsalter bis zum Erwachsenenalter ausgleichen und es weniger wahrscheinlich machen, dass sie von den frühen Arbeitsmodellen abweichen, und
b) "destabilisierende Kräfte", die aufgrund der starken Erfahrungen, die eine Überprüfung und Aktualisierung der Bindungsdarstellungen erfordern, Abweichungen von frühen Arbeitsmodellen fördern.
Corr I 247
Bowlby nahm diese Begriffe aus Waddingtons (1957)(2) epigenetischem Landschaftsmodell.
Bindungstheorie/Shaver/Mikulincer: Die Bindungsforschung hat sowohl homöostatische als auch destabilisierende Kräfte nachgewiesen. Im Hinblick auf homöothetische Kräfte haben mehrere Studien die Stabilität der Bindungsmuster im Säuglingsalter (wie in der fremden Situation (>Situation/Ainsworth); Ainsworth, Blehar, Waters and Wall 1978)(3) über einen Zeitraum von einem Monat bis zu zwanzig Jahren untersucht.
Fraley (2002)(4) Meta-analysierte diese Studien und fand moderate Stabilitätsniveaus in der Bindungsklassifizierung: eine mittlere Korrelation von .35 für Studien, die Bindungsmuster nach ein und vier Jahren untersuchten, und eine etwas niedrigere Korrelation für Studien, die die Bindung in der Jugend mit Bindung in der fremden Situation Jahre zuvor verglichen.



1. Bowlby, J. 1973. Attachment and loss, vol. II, Separation: anxiety and anger. New York: Basic Books
2. Waddington, C. H. 1957. The strategy of the genes. London: Allen and Unwin
3. Ainsworth, M. D. S., Blehar, M. C., Waters, E. and Wall, S. 1978. Patterns of attachment: assessed in the Strange Situation and at home. Hillsdale, NJ: Erlbaum
4. Fraley, R. C. 2002. Attachment stability from infancy to adulthood: meta-analysis and dynamic modeling of developmental mechanisms, Personality and Social Psychology Review 6: 123–51


Phillip R. Shaver and Mario Mikulincer, “Developmental, psychodynamic and optimal-functioning aspects”, in: Corr, Ph. J. & Matthews, G. (eds.) 2009. The Cambridge Handbook of Personality Psychology. New York: Cambridge University Press


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Bindungstheorie

Corr I
Philip J. Corr
Gerald Matthews
The Cambridge Handbook of Personality Psychology New York 2009

Corr II
Philip J. Corr (Ed.)
Personality and Individual Differences - Revisiting the classical studies Singapore, Washington DC, Melbourne 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Bindungstheorie
> Gegenargumente zu Kräfte ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z