Psychologie Lexikon der Argumente

Home

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Corr I 405
Ressourcen/Kognitionspsychologie/Matthews: Eine Ressource ist ein metaphorisches Reservoir an Energie für die Verarbeitung, dessen Verfügbarkeit die Geschwindigkeit und Genauigkeit der Leistung, insbesondere bei anspruchsvollen Aufgaben, beeinträchtigen kann. Es kann mehrere Ressourcen geben, die verschiedene Verarbeitungsfunktionen unterstützen, wie z.B. verbale und visuelle Verarbeitung.
Die Theorie hat sich als umstritten erwiesen, da Ressourcen schwer zu definieren und von spezifischeren Aufmerksamkeitsprozessen zu unterscheiden sind. Ressourcentheorien haben jedoch sehr erfolgreich vorhergesagt, wie sich die Leistung je nach allgemeiner Aufgabenanforderung oder Arbeitsbelastung ändert.
Eine wichtige Entwicklung war die formale Darstellung von Theorien über "Aufmerksamkeitsressourcen" (siehe Matthews, Davies, Westerman Westerman und Stammers 2000(1), für eine Kritik). >Aufmerksamkeit.
Die Essenz der Ressourcentheorien besteht darin, dass die Pools von "Energie" für die Verarbeitung schrumpfen oder sich wieder auffüllen, wenn der Zustand der Person im >Arousal oder >Affekt variiert. >Leistungsfähigkeit.


1. Matthews, G., Davies, D. R., Westerman, S. J. and Stammers, R. B. 2000. Human performance: cognition, stress and individual differences. London: Psychology Press



Gerald Matthews, „ Personality and performance: cognitive processes and models“, in: Corr, Ph. J. & Matthews, G. (eds.) 2009. The Cambridge handbook of Personality Psychology. New York: Cambridge University Press


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Kognitionspsychologie

Corr I
Philip J. Corr
Gerald Matthews
The Cambridge Handbook of Personality Psychology New York 2009

Send Link
> Gegenargumente gegen Kognitionspsychologie
> Gegenargumente zu Ressourcen

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z