Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Gründe: im Gegensatz zu (physikalischen) Ursachen sind Gründe Ergebnis einer bewussten oder unbewussten Abwägung von Alternativen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 14ff
Raum der Gründe/Raum der Natur/McDowell: neben dem Raum der Gründe (normativ, (Begriffe) gibt es den Raum der Naturgesetze: das sind keine normativen Beziehungen - Raum der Gründe: Rechtfertigung, Wissen, funktionale Begriffe, sogar Erfahrung - Raum der Natur: Gegenstände, Sinneseindrücke - das entspricht nicht einer Aufspaltung in "natürlich und normativ".
I 29
Raum der Gründe: = Raum der Freiheit, aber nicht schrankenlos, daher empirische Rechtfertigung


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

McDowell I
John McDowell
Geist und Welt Frankfurt 2001

McDowell II
John McDowell
"Truth Conditions, Bivalence and Verificationism"
In
Truth and Meaning, G. Evans/J. McDowell

Send Link
> Gegenargumente gegen McDowell

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z