Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Methode: ein Verfahren, auf das sich Teilnehmer an einer Diskussion oder einem Forschungsvorhaben geeinigt haben. Bei Verstößen gegen eine Methode wird vor allem die Vergleichbarkeit der Ergebnisse angezweifelt, da diese nicht mehr aus einer Menge mit einheitlich definierten Eigenschaften der Elemente stammen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 171
Methode/VsSchmitt/Schmitt: laut Rudolf Smend hat sich Carl Schmitt in seiner Schrift über den Parlamentarismus eines Kurzschlusses von Wort und Sache zuschulden kommen lassen. (1) ((s) Siehe auch Verwechslung von Wort und Gegenstand).
Auch heute noch gilt Schmitts Parlamentarismusschrift als idealistischer Kurzschluss von Idee und Institution. Siehe die Kritik von Otto Kirchheimer (2) und Hans Rothfels (3).
Parlamentarismus/VsSchmitt: Es ist (…) zwischen der politikwissenschaftlichen Diagnose eines »Strukturwandels« (vom liberalen Parlamentarismus zum »Parteienstaat« der »Massendemokratie«) und einer normativen und philosophischen Diskussion der Prinzipien zu unterscheiden.



1.Rudolf Smend,»Verfassung und Verfassungsrecht« (1928), in: ders., Staatsrechtliche Abhandlungen, Berlin 1955, 119-276. S. 153
2. . Otto Kirchheimer,(zus. mit Nathan Leites), »Bemerkungen zu Carl Schmitts ›Legalität und Legitimität‹« (1933), in: ders., Von der Weimarer Verfassung zum Faschismus, Frankfurt/M. 1976, 113-151. S. 113
3. Hans Rothfels, »Rezension von Carl Schmitt, Die geistesgeschichtliche Lage des heutigen Parlamentarismus (1926)«, in: Historische Zeitschrift 142, 1930, 316-319. S. 319.


Reinhard Mehring, Carl Schmitt, Die geistesgeschichtliche Lage des heutigen Parlamentarismus (1923), in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Schmitt I
Carl Schmitt
Der Hüter der Verfassung Tübingen 1931

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Schmitt
> Gegenargumente zu Methode

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z