Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Moral: Eine mehr oder weniger kodierte Menge von Regeln, Handlungsmaximen, Pflichten und Verboten innerhalb einer Gesellschaft oder Gruppe. Die meisten dieser Regeln sind bei den Mitgliedern der Gesellschaft oder Gruppe unbewusst verinnerlicht. Ihre Rechtfertigung und die mögliche Bewertung von Handlungen werden in der Ethik und Metaethik reflektiert. Siehe auch Werte, Normen, Rechte, Ethik.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Upton I 125
Moral/Turiel/TurielVsKohlberg/Upton: In seiner Domänentheorie argumentiert Turiel (1983)(1), dass sich die Konzepte der Moral und der sozialen Konvention des Kindes aus der Erkenntnis entwickeln, dass bestimmte Handlungen oder Verhaltensweisen an sich schädlich sind und dass diese sich daher von anderen Handlungen unterscheiden, die nur soziale Folgen haben. So hat beispielsweise das Schlagen einer anderen Person intrinsische Auswirkungen (den verursachten Schaden) auf das Wohlbefinden der anderen Person. Solche intrinsischen Effekte treten unabhängig von sozialen Regeln auf, welche für Schlagen gelten oder nicht gelten. Die Kernmerkmale der moralischen Kognition konzentrieren sich daher auf das Nachdenken über die Auswirkungen von
Upton I 126
Handlungen auf das Wohlbefinden, und die Moral ist durch Konzepte von Schaden, Wohlergehen und Fairness strukturiert.
Im Gegensatz dazu haben Handlungen, die Gegenstand sozialer Konventionen sind, keine intrinsischen zwischenmenschlichen Konsequenzen. Vgl. >Moral/Kohlberg, >Konventionen/Turiel.


1. Turiel, E (1983) The Development of Social Knowledge: Morality and convention. Cambridge: Cambridge University Press.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Turiel, Elliot

Upton I
Penney Upton
Developmental Psychology 2011

Send Link
> Gegenargumente zu Moral ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z